Open Source Transcoding oder Transcoding Service?

Editionen: Light, Community, Professional, Enterprise, Ultimate, Corporate
Versionen: alle

ViMP unterstützt Transcoding mit der populären Open Source Software ffmpeg und mit dem Transcoding Service.

Open Source Transcoding

Das ViMP Open Source Transcoding-Plugin transcodiert die hochgeladenen Videos mit Hilfe der Open Source Tools ffmpeg ins MP4-Format für die Wiedergabe im ViMP HTML5- oder Flash-Player und optional M4V, OGV und/oder WEBM für die Wiedergabe auf mobilen Endgeräten und als alternatives HTML5-Format (OGV und WEBM wird jedoch von modernen Browsern in der Praxis nicht mehr benötigt).

In ViMP-Versionen kleiner 3.6 kann zwischen drei vordefinierten Qualitätsstufen (hohe, ausgewogene und niedrige Qualität) gewählt werden oder eine benutzerdefinierte Bitrate eingetragen werden. Letzteres bietet sich vor allem an, wenn man die voreingestellte Bildgröße (Breite 720px / Höhe automatisch) individuell anpasst.

Folgende Bitraten sind nach Qualitätsstufe ansonsten standardmäßig vorgegeben:

Hohe Qualität:  Video: 1200 kbit/s, Audio:  256 kbit/s maximal
Ausgewogene Qualität:  Video: 800 kbit/s, Audio:  192 kbit/s maximal
Niedrige Qualität:  Video: 400 kbit/s, Audio:  128 kbit/s maximal

Zusätzlich lassen sich optional individuelle Presets für ffmpeg einbinden.
https://ffmpeg.org/ffmpeg.html#ffpreset-files

Ab ViMP 3.6 ist die Auswahl einer Qualitätsstufe nicht mehr möglich. Vorgegeben sind nun folgende Werte:

Desktop-Format: Video 2000 kbit/s, Audio: 160 kbit/s
Smartphone-Format: Video 1000 kbit/s, Audio: 96 kbit/s

Alle Bitraten können ab jetzt aber individuell angepasst werden.

Zusätzlich können nun beliebige MP4/M4V-Zusatzformate mit individuellen Auflösungen und Bitraten definiert werden, die im Player auswählbar sind (alle Versionen außer ViMP Community). Die Verwaltung der Zusatzformate findet sich im Backend unter Medien -> Formate.

Die Transcoding-Tools ffmpeg, ffprobe und exiftool müssen in allen Versionen lokal auf Ihrem Webserver installiert sein.

Transcoding Service (kostenpflichtig, abgerechnet nach Minuten)

Beim ViMP Transcoding Service erfolgt die Transcodierung nicht lokal auf Ihrem ViMP-Webserver, sondern in einer von uns betriebenen, cloud-basierten Transcoding-Umgebung.

Qualitativ können wir beim Transcoding Service für Sie deutlich individuellere Einstellungen vornehmen, als bei den Open Source Transcoding Tools. Neben MP4, M4V, OGV und WEBM stehen optional noch weitere Ausgabeformate zur Verfügung.

Die Transcodierung erfolgt nicht mit Open Source Codecs, sondern mit professionellen Codecs. Durch die Cloud-Technik können mehrere Videos parallel transcodiert werden und stehen somit schneller im Portal bereit. Zusätzlich wird Ihr Server entlastet, da er die rechenintensive Transcodierung nicht selbst durchführen muss.

Weitere Informationen zum Transcoding-Service erhalten Sie hier

Zuletzt aktualisiert am 18.06.2020 von Admin.

Zurück