Was ist bei 360 Grad Videos zu beachten?

Editionen: Ultimate, Corporate
Versionen: 4.2.0+

Ab Version 4.2.0 unterstützt ViMP die Wiedergabe von 360 Grad Videos.

360 Grad Videos müssen vor dem Hochladen vobereitet werden. Genauer gesagt müssen dem Video bestimmte Metadaten hinzugefügt werden, die es als 360 Grad Video kennzeichnen.

Wir verfolgen hier denselben Weg, den auch YouTube anbietet, weswegen wir an dieser Stelle auch auf die YouTube-Dokumentation zum Hinzufügen der Metadaten verweisen: https://support.google.com/youtube/answer/6178631?hl=de

Zusätzlich muss auf Ihrem ViMP-Server exiftool in Version 10.8 oder größer installiert sein, um 360 Grad-Videos transkodieren zu können: https://sno.phy.queensu.ca/~phil/exiftool/install.html

Bitte aktualisieren Sie unbedingt auch den Pfad zu Exiftool in der Konfiguration unter OpenSource Transcoding-Einstellungen -> exiftool-Pfad (z.B. /opt/exiftool/exiftool), falls er sich geändert hat.

Auf iOS-Geräten gibt es derzeit noch die Einschränkung, dass 360 Grad-Videos nicht im Fullscreenmodus wiedergegeben werden können.

 

Zuletzt aktualisiert am 13.12.2019 von Admin.

Zurück