Welche Formate benötige ich für mein Portal?

Editionen: Light, Community, Professional, Enterprise, Ultimate, Corporate
Versionen: ViMP 3.6+

Für die Wiedergabe von Videos in HTML5-fähigen Webbrowsern benötigen Sie das MP4-Format. Alle hochgeladenen Videos werden immer automatisch in dieses Format transcodiert.

Für die Wiedergabe der Videos auf mobilen Geräten empfiehlt sich zusätzlich ein weiteres h.264-Format: M4V. Damit decken Sie aktuell den größten Teil der modernen Smartphones und Tablets ab.

Neben den Standardformaten für Desktop und Smartphone-Wiedergabe können Sie beliebig viele Zusatzformate definieren, die im Player ausgewählt werden können.

Die individuellen Zusatzformate können Sie im Backend unter Medien -> Formate erstellen und bearbeiten (alle Versionen außer ViMP Community und ViMP Light).

Mit unseren Standardvorgaben versuchen wir, einen guten Kompromiss zwischen Qualität und Dateigröße der bereitgestellten Formate zu erzielen.

Um Speicherplatz zu sparen und/oder die Zeit der Trankcodierung der Formate und damit die Serverlast zu reduzieren, können Sie aber natürlich Ihre individuellen Formate definieren.

Maßnahmen könnten z.B. sein:

  • Deaktivierung des M4V-Formats
    Moderne Smartphones kommen mittlerweile auch gut mit den Standard-MP4-Dateien zurecht, die ViMP erstellt. Allerdings ist bei diesen die Dateigröße und somit das Transfervolumen etwas höher.

  • Deaktivierung einzelner Zusatzformate
    Durch die Deaktivierung von Zusatzformaten wird die Transcodingzeit sowie der erforderliche Speicherplatz deutlich reduziert. Allerdings stehen Ihnen diese Formate dann natürlich auch nicht mehr im Player zur Auswahl

  • Deaktivierung der Transkodierung für natives HLS
    Für die Unterstützung von nativem HLS (Streaming ohne Streamingserver) werden zusätzliche Dateien erstellen, die den Speicherbedarf nochmals um ca. 50% pro Video erhöhen. Durch die Deaktivierung dieser Option und den Verzicht auf natives HLS sparen Sie somit viel Speicherplatz ein.

  • Reduzierung der Bitrate der Formate
    Durch die Reduzierung der Bitrate verkleinert sich die Dateigröße. Allerdings verschlechtert sich dadurch auch die Bildqualität. Nutzen Sie diese Maßnahme als nicht, wenn in Ihrem Portal überwiegend Inhalte eingestellt werden, die eine hohe Bildqualität erfordern.

 

 

Zuletzt aktualisiert am 18.06.2020 von Admin.

Zurück