Welche personenbezogenen Daten werden in ViMP gespeichert?

Editionen: alle
Versionen: 4.0.2+

ViMP speichert die folgenden frei wählbaren Daten verpflichtend bei der Registrierung eines Benutzers in der Datenbank:

  • Benutzer-ID
  • Benutzername
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Datum der Registrierung
  • Datum der Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen

Darüber hinaus bietet ViMP die Möglichkeit, von Betreiberseite weitere beliebige Benutzerfelder zu erstellen, die ebenfalls in der Registrierung abgefragt werden können und entsprechend gespeichert werden.

Nach der erfolgreichen Registrierung werden des Weiteren folgende Daten regelmäßig aktualisiert:

  • Datum der letzten Änderung des Datensatzes
  • Datum des letzten Logins
  • Datum des letzten Zugriffs
  • Letzte Seite, auf die vom Benutzer zugegriffen wurde

Jegliche Eingaben eines Benutzers werden mit der Benutzer-ID verknüpft in der Datenbank gespeichert. Hierzu zählen beispielsweise:

  • Medienupload inkl. Titel, Beschreibung, Tags, und alle weiteren Mediendaten
  • Medienkommentar
  • Medien-View
  • Blogbeitrag
  • Forumbeitrag
  • Medienbewertung
  • Medien-Like
  • Medien-Favorisierung
  • Private Nachrichten
  • Medienkäufe
  • E-Learning-Teilnahmedaten

Jegliche Benutzerinteraktion auf der Webseite wird mit der eingeloggten Benutzer-ID zusammen protokolliert. Das gilt auch für das SysLog, das im Administrationsbereich von berechtigten Personen eingesehen werden kann sowie für das Aktivitäten-Log des Portals, das optional auf der Startseite von ViMP eingeblendet werden kann. Im SysLog werden neben den Aktivitäten eines Benutzers außerdem auch seine IP-Adresse mit dem entsprechenden Zeitstempel der Aktivität gespeichert. Die IP-Adresse kann über eine entsprechende Einstellung in der Konfiguration von ViMP anonymisiert werden.

 

Zuletzt aktualisiert am 24.05.2018 von Admin.

Zurück