Wie unterscheiden sich Kategorien, Channels, Alben und Gruppen?

Kategorien

Die einfachste Form der Strukturierung von Medien besteht in der Zuordnung zu Kategorien. Jedes ViMP-Medium muss mindestens einer Kategorie zugeordnet werden. Kategorien können im ViMP-Backend mehrsprachig angelegt und verwaltet werden.
 
Die Zuordnung eines Medium zu einer oder mehreren Kategorien erfolgt beim Upload. Veränderungen der Zuordnung können jederzeit über die Medium-Bearbeiten-Funktion vorgenommen werden.
 
Kategorien gelten portalweit und können direkt aufgerufen werden. Kategorien bieten grundsätzlich eine erste Filtermöglichkeit der Inhalte. Über Unterkategorien lässt sich zudem eine hierarchische Struktur einrichten.

Channels (Kanäle)

Channels stellen in ViMP redaktionelle Kanäle dar, die nur von berechtigten Channel-Administratoren und -Moderatoren verwaltet werden können. Die Zuordnung von Medien zu einem Channel erfolgt über die Channel-Medienverwaltung.
Channels können von registrierten ViMP-Benutzern abonniert werden, woraufhin der Benutzer bei neu zugeordneten Inhalten automatisch benachrichtigt wird.

Channels können privat oder öffentlich sein. Die Inhalte privater Channels sind nur Benutzern zugänglich, die diesen Channel abonniert haben. Optional kann auch noch eine Überprüfung und Freischaltung neuer Abonnenten aktiviert werden.

Optional können Channels kostenpflichtig angeboten werden (Vimp Ultimate).

Alben

Alben bieten die Möglichkeit einer Sammlung auf Benutzerebene dar. Jeder registrierte Benutzer kann standardmäßig eigene Alben erstellen. Alben eignen sich für die Generierung thematisch zusammenhängender Mediensammlungen, wie z.B. Events.
 
Die Zuordnung von Medien zu Alben erfolgt über die Album-Medienverwaltung. Die Sichtbarkeit von Alben kann eingeschränkt werden (nur für den Besitzer sichtbar, nur für Freunde des Besitzers sichtbar, für alle sichtbar).

Gruppen

ViMP-Gruppen dienen vor allem als Kollaborationsinstrument. Standardmäßig können Gruppen von jedem registrierten Benutzer erstellt werden. Die Sichtbarkeit kann dabei auf öffentlich oder privat gestellt werden.
 
Die Inhalte privater Gruppen sind nur für Mitglieder der Gruppe sichtbar. Die Gruppenaufnahme kann von den Benutzern selbst beantragt werden oder auf Einladung durch den Gruppenersteller erfolgen. Je nach Einstellung erfolgt die Gruppenteilnahme automatisch oder erst nach Freischaltung durch den Gruppenersteller.
 
Als Diskussionsinstrument kann eine Gruppe ein Gruppenforum enthalten, über das sich die Gruppenmitglieder austauschen können.

Zuletzt aktualisiert am 15.05.2017 von Admin.

Zurück