Technische Neuerungen in ViMP 4.4

In ViMP 4.4 haben wir wieder viele neue Funktionen sowie zahlreiche Verbesserungen vereint (siehe Changelog). Wichtige Informationen zu den technischen Änderungen beschreiben wir hier.

Systemvoraussetzungen

Bitte beachten Sie die Systemvoraussetzungen. ViMP 4.4 erfordert mindestens PHP 7.0 und unterstützt alle Folgeversionen bis einschließlich PHP 7.4.

Transcoding WebService

Mit ViMP 4.4 bieten wir die Möglichkeit, Videos über den von der FH Dortmund entwickelten Transcoding WebService zu transcodieren. Der Transcoding WebService wurde extra für ViMP entwickelt und wird über die Konfiguration in ViMP angebunden.

Die Vorteile des Transcoding-WebService liegen in der unkomplizierten Auslagerung des Transcodings sowie in der Unterstützung von GPU-Transkodierung, was die Transcodingprozesse deutlich beschleunigt. Alle Informationen zum Transcoding WebService finden Sie in unseren FAQ.

Channel-Funktionserweiterungen

Benutzer haben ab jetzt die Möglichkeit, zwischen zwei Ansichten der Channelübersicht zu wählen. Vordefinieren lässt sich die Ansicht unter Konfiguration -> Komponenten -> Channels -> Channellisten Standardlayout.

Die Channel-Medienverwaltung lässt sich nun durchsuchen und die Medien eines Channels lassen sich dort nun auch per Drag'n'Drop sortieren. Dafür empfiehlt es sich, die Pagination in der Channel-Konfiguration zu deaktivieren.

Überarbeitete Webchannels

In den Corporate Editionen steht Ihnen mit ViMP 4.4 eine vollständig überarbeitete Webchannel-Lösung bereit. Ein Webchannel ist ein aus dem Intranet heraus nach draußen geöffneter Channel, der unter einer eigenen Domain aus dem Internet aufgerufen werden kann.

Bisher war es ledlgich möglich, einen einzigen Webchannel zu definieren. Mit ViMP 4.4 können Sie nun jeden Channel optional zum Webchannel machen. Alle Informationen zur Einrichtung finden Sie in diesem FAQ-Artikel.

Automatisches Rollen-Mapping für SAML 2.0

Analog zum LDAP-Rollen-Mapping haben Sie nun auch die Möglichkeit, ein automatisches Rollen-Mapping für die Authentifizierung über SAML einzurichten. Wie Sie dazu vorgehen müssen, erfahren Sie in diesem FAQ-Artikel.

oEmbed Unterstützung

Als weitere Form zum Einbinden des ViMP-Players in andere Webseiten steht Ihnen ab ViMP 4.4 auch oEmbed zur Verfügung. Erfahren Sie in diesem FAQ-Artikel, wie Sie oEmbed verwenden können.

Konfigurationsoptimierungen

Wir haben die Konfiguration optimiert, indem wir Konfigurationsoptionen konsolidiert und neue Konfigurationsseiten hinzugefügt haben. So stehen zusammengehörende Einstellungen nun zusammen und können auf einen Blick konfiguriert werden.

Neu API-Methoden und API-Änderungen

Die folgenden API-Methoden wurden hinzugefügt:

  • api/addMediumCount: Erlaubt das erhöhen der Medien-Views-Statistik über die API. Nützlich, wenn Videos nicht über den ViMP-Embedplayer, sondern direkt über die Mediendatei in andere Webseiten eingebunden wird.
  • api/getMediumTranscodingProcess: Gibt den aktuellen Transcoding-Fortschritt zurück.
  • api/oembed: Gibt den oEmbed-Code zurück (siehe oben)

Folgende API-Methoden wurden erweitert:

  • api/getMedium unterstützt nun auch die Abfrage eines Mediums mit dem Medien-Key anstatt nur der Medien-ID.
  • api/editMedium erlaubt nun auch das Austauschen der Mediendatei mittels des neuen Parameters "source_url".

Ferner lässt sich der Zugriff auf die API-Beschreibung nun über eine Rollenberechtigung (access api overview) steuern.

Anzeige des freien Speicherplatzes

ViMP zeigt ab sofort im Dashboard die Auslastung des Speicherplatzes für das Laufwerk an, auf dem das userdata/-Verzeichnis liegt (es kann sich hierbei auch um ein gemountetes Laufwerk handeln).

Bitte beachten Sie die Voraussetzungen für die Berechnung in unserem FAQ-Artikel.